info@arena-restaurant.ch
+41 81 410 21 41

Gin Herstellung

Gin ist ein beliebtes Destillat mit einer faszinierenden Geschichte und vielfältigen Aromen. Seine Herstellung beginnt mit einer neutralen Alkoholbasis, oft aus Getreide oder Melasse. Der Schlüssel zur Gin-Herstellung liegt jedoch in der Zugabe von Wacholderbeeren, die dem Getränk sein charakteristisches Aroma verleihen.

Der erste Schritt besteht darin, die Botanicals – eine Mischung aus Kräutern, Gewürzen und Früchten – zu sammeln. Typische Zutaten sind Koriander, Angelikawurzel, Zitronenschalen, Orangen, Kardamom und natürlich Wacholderbeeren. Die Auswahl und Menge der Botanicals variieren je nach gewünschtem Geschmacksprofil.

Die Botanicals werden in einen kupfernen Brennkessel gegeben, in dem der neutrale Alkohol ebenfalls platziert wird. Die Mischung wird dann erhitzt, um den Dampf aufsteigen zu lassen. Dieser Dampf durchdringt die Botanicals und extrahiert ihre Aromen und ätherischen Öle. Der aufsteigende Dampf kondensiert schließlich in flüssiger Form, die als Roh-Gin bezeichnet wird.

Der Roh-Gin wird oft mit Wasser verdünnt, um den Alkoholgehalt zu reduzieren, bevor er erneut destilliert wird. Dieser Vorgang, bekannt als Re-Destillation oder Rektifikation, sorgt für eine zusätzliche Verfeinerung des Geschmacks. In einigen Fällen können noch weitere Botanicals hinzugefügt werden, um das endgültige Aroma zu verfeinern.

Nach der Destillation erfolgt die sogenannte «Mazeration». Hierbei werden ausgewählte Botanicals für eine kurze Zeit in den Gin eingelegt, um den Geschmack weiter zu intensivieren. Anschließend wird der Gin in Fässern gelagert, um seine Aromen harmonisieren zu lassen.

Bevor der Gin schließlich abgefüllt und auf den Markt gebracht wird, wird er oft mit reinem Wasser auf die gewünschte Trinkstärke gebracht und manchmal mit Zucker oder anderen Zusätzen versetzt, um süße Variationen zu kreieren.

Das Ergebnis ist ein vielseitiges und geschmackvolles Getränk, das sich pur, in Cocktails oder als Teil einer Gin & Tonic serviert genießen lässt. Die Vielfalt an Gin-Sorten, die heute erhältlich sind, spiegelt die kreative Vielfalt und Leidenschaft der Destillateure wider, die diesen erfrischenden und anspruchsvollen Spirituosenklassiker herstellen.

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn